kiwi zu Gast beim ARISS Event des Amateurfunk-Oberschwaben e.V. und des Schulzentrums Weingarten

Ein lautes Rauschen kommt durch die Lautsprecher, der ISS Tracker zeigt an, dass jeden Moment die ersten Funkwellen der Internationalen Raumstation (ISS) die Antennen am Dach des Schulzentrums Weingarten erreichen werden. Ansonsten herrscht absolute Stille. Man kann trotz mehrerer hundert dichtgedrängter Schülerinnen und Schüler eine Stecknadel fallen hören. Dann sind erste Rufzeichen des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst vernehmbar und sorgen dafür, dass Jubel ausbricht, dass sich die tagelangen Vorbereitungen des Amateurfunk-Oberschwaben e.V. gelohnt haben und die Schülerinnen und Schüler ihre spannenden Fragen an Alexander Gerst richten können.

So läuft es hoffentlich am 10. Oktober ab, wenn im Zuge des Amateur Radio on the International Space Station (ARISS)-Projekts die Amateurfunker Oberschwabens und deren Partnerschulen aus Weingarten per Funk mit der ISS Kontakt aufnehmen. Das kiwi Team freut sich sehr als Gast diesem tollen Event beiwohnen zu dürfen und einen Vortrag über unser kiwi Programm und dem Bau von Experimenten für die ISS präsentieren zu dürfen. Weiter wird kiwi im Ausstellungsbreich Schülerinnen und Schüler mittels VR durch die Raumstation fliegen lassen, als auch echte Space-Hardware zum anfassen im Gepäck haben. Der kiwi Auftritt erfolgt auch im Rahmen der WorldSpaceWeek (04.10 – 10.10, www.worldspaceweek.org) und des diesjährigen Mottos „Space unites the World“.